— Renato Kaiser

img_2027

***

Rauschdichten Biel
Datum: 25. September 2016
Ort:
Le Singe (Untergasse 21, 2502 Biel)
Beginn: 20:00
Eintritt: 15 CHF

Rauschdichten Bern
Datum: 26. September 2016
Ort: Musigbistrot (Mühlemattstrasse 48, 3007 Bern)
Beginn: 20:00
Eintritt: 15 CHF, für Studenten: 10 CHF

***

Die Sommerpause ist vorbei, das Rauschdichten steht wieder vor der Tür, und zwar am kommenden Sonntag, 25. September in Biel und am Montag, 26. September in Bern! Von den Stammdichtern mit dabei sind Sam Hofacher, Valerio Moser und ich, Renato Kaiser. Diesen namentlich derart ekelhaft melodiösen Vokalüberschuss mit krachender Konsonantenkanone konterkarieren wird unser krandiose Kast:

Guy Krneta aus Bern!

GuyKrneta_Download2_Se__bastienAgnetti

(Foto: Sebastien Agnetti)

Jaja, ich weiss, schon wieder bin ich spät dran! Aber der Name hat unseres diesmaligen Gastes hat mich fertig gemacht! Guy Krneta! Guy Krneta! Guy! Krneta! Wer hat sich den sowas ausgedacht! Vielleicht er selbst? Ist das ein Künstlername? Vielleicht heisst er ja eigentlich Stephan Meier oder Hans Müller und hat sich dann gedacht:
“Hm, das ist zu gewöhnlich, ich brauch was Eingängiges, was aber doch speziell ist. Also zuerst das Eingängige: Der Vorname. Hm. Wer bin ich? Was bin ich? Ich bin ein Mann. Hm. Zu allgemein. Ich bin ein Kerl. Hm. Zu protzig. Ich bin doch eigentlich einfach irgend so n Typ… Guy! Aber ja, zu gewöhnlich soll es dann doch nicht sein, ich mach ja immer noch Kunst irgendwie. Ich sprechs einfach auf französisch aus! Gi! Genial. Gut. Und jetzt der Nachname… Hm… Schwierig…”
Und dann hat er vielleicht gedankenversunken und mit offenem Mund in den Himmel geschaut, dann ist ihm eine Mücke in den Mund geflogen, so dass er gleichzeitig husten und niesen musste und das klang dann halt etwa so: “Krn! Etaaa!” Und da dachte er sich: “Hey! Ich mach ja Spoken Word! Und das war gerade uhuere spoken! Fast schon gespuckt! Das nehme ich!” Und zack, hiess er Guy Krneta.

Das ist natürlich Quatsch. Der heisst einfach so, Kaiser, hepfressi. Kannst ihn ja dann fragen, wenn es Dich so brennend interessiert! Werd ich auch, isch jo scho guet!

Schliesslich haben wir ihn ja auch nicht wegen seines Namens eingeladen, sondern weil wir ihn so toll finden! Er ist eben nicht einfach irgendein Typ, nicht: “Oh! That Guy.” Nein, er ist “The Guy”! Der Typ! Der Kerli, den wir wollen! Weil er zur Speerspitze der Schweizer Spoken Word Szene gehört, weil “Bern ist überall” nirgends wäre ohne ihn (sagen wir jetzt einfach mal)! Und weil er den Schweizer Literaturpreis 2015 abgesahnt hat. Und den hat er nicht umsonst bekommen. Guy Krneta ist ein Hochgenuss für jeden Freund von Schweizer Mundartkunst. Mit humorvollen, hintersinnigen und poetischen Texten schafft er wie kaum ein Zweiter den Spagat zwischen geschriebener und gesprochener Sprache. Darum heisst er auch so! Ein Anagramm von Krneta ist nicht zuletzt Nektar! Der Nektar der Poesie! Und Krneta klingt ein bisschen so, wie wenn man eine Motorsäge anlässt: “Krrn! Krrrrn! Krrrnnnetatatata!” Man nehme also den Nektar der klassischen Literatur und lasse sie einmal durch die Spoken Word Säge rasseln und zack hat man sie: Die goldene Mitte. Oder wie ich sie nenne: Die Krneta-Ebene! Und wie ich mich nenne? Krnato Kaiser. Ob ich auf Drogen bin? Ja. Auf Krnetamin.

Tsihihi. Jetz langets aber.
Die Rauschdichter freuen sich einen Krnoten in den Bauch und können es kaum erwarten, Guy Krneta und selbstverständlich auch Euch zu treffen, und zwar am kommenden Sonntag, 25. September, im Le Singe in Biel und tags darauf, am Montag, 26. September im Musigbistrot Bern. Kommt vorbei!

Es grüsst Euch
Renato Kaiser
Im Namen der Rauschdichter

Read More

Wer ist hier paranoid?

Wie Ihr wisst, hab ich ja was mit watson. Es ist immer noch fresh und superexciting, ohmygooood! So tolle Gespräche über so viele so deepe Themen! Dieses Mal haben wir Drogen genommen! Also. Als Thema.

Wir haben uns gefragt: Muss man Angst vor einer Hanflegalisierung haben? Ich finde: Nein! Ausserdem geht es um dirty Bahnhofskebap, Dinosaurier, Kichern und um Schutzmassnahmen gegen Kiffer.

Read More

Ich mag westliche Kultur, enge Höschen und Scheinheiligkeit und vor allem frage ich mich:

Was ist das für 1 Würde?

Und ja, ich hab was mit dem Newsportal Watson! Aber es ist noch ganz frisch und wild und romantisch, aufgeregt geile Rumfummelei und so. Aber wir wollen uns noch nicht festlegen. Wir wollen es ja nicht kaputtmachen. Aber ich habe ein gutes Gefühl bei der Sache… (Fortsetzung folgt)

 

Read More

Read More